Verschuldung bei Jugendlichen: Der richtige Umgang mit Geld will gelernt sein

Jugend Verschuldung

Die Verschuldung von Jugendlichen kann mehrere Gründe haben - oft ist es der falsche Umgang mit Geld.Immer mehr junge Österreicher machen Schulden – sei es, um frühzeitig in ein Eigenheim zu investieren oder um sich das erste eigene Auto leisten zu können. Mehr als 27 Prozent der Hilfesuchenden, die sich an die Schuldnerberatung in Österreich wenden, sind unter 30 Jahre alt. In den meisten Fällen geht die Verschuldung auf eine Kombination aus zu niedrigem Einkommen und zu hohen Konsumkosten zurück. Dabei muss es sich bei der Art der Verschuldung nicht zwangsläufig um einen Kredit bei einer Bank handeln; häufig werden auch Darlehen bei Freunden oder Verwandten aufgenommen. Die Folgen sind jedoch gleich: Schulden wollen beglichen werden und nicht immer ist dies einfach.

Die Verlockung ist groß: Ein Ratenkredit hilft dabei, den modernen Flachbildfernseher zu bezahlen und die neue Kreditkarte verleitet zu ausgiebigen Shopping-Touren. Eine Studie des Landes Oberösterreich und der Allgemeinen Sparkasse ergab, dass ein Drittel der Befragten im Alter zwischen 14 und 19 Jahren eine Verschuldung für ganz alltäglich halten. Etwa jeder Fünfte in dieser Altersgruppe war oder ist bereits verschuldet. Der Anlass für die Aufnahme eines Kredits oder das Überziehen des Kontos kann dabei variieren. Laut ING-DiBa kann beispielsweise das Handy zur Kostenfalle für Jugendliche werden. Ein Vertrag, der ein kostenloses Smartphone verspricht, ist schnell abgeschlossen, doch können die Folgekosten von jungen Konsumenten nicht immer richtig eingeschätzt werden. Weitere Gründe für die frühe Verschuldung sind der Wunsch nach der eigenen Mobilität, der sich im Kauf eines Autos oder eines Mopeds ausdrückt, sowie die Einrichtung der ersten eigenen Wohnung. Nicht zu vernachlässigen ist außerdem sozialer Druck, der in hohen Ausgaben für die Freizeitgestaltung resultiert.

Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) nahm mögliche Ursachen für das Phänomen unter die Lupe. Es stellte sich heraus, dass vor allem zu hohe Ausgaben dazu führen, dass Jugendliche sich vergleichsweise schnell verschulden. Zurückzuführen ist dies auf die mangelnde Vorbildfunktion der Eltern, fehlende Eigenverantwortung sowie die verbesserungswürdige schulische Erziehung. Der richtige Umgang mit Geld will gelernt sein: Bevor man ein Darlehen aufnimmt – sei es bei der Bank oder bei Freunden – gilt es genau zu überprüfen, ob der Kredit zurückgezahlt werden kann und ob der Anlass für das Leihen von Geld gerechtfertigt ist.