Kreditzinsen

Bonität, Leitzins & Co: Diese Faktoren bestimmen die Höhe von Kreditzinsen

Es ist eine marktwirtschaftliche Grundregel: Wer Geld verleiht, verlangt als Gegenleistung eine Gebühr, die Kreditzinsen. Aktuell sind die Zinsen auf geliehenes Geld sehr niedrig – zur Freude vieler Bankkunden, die einen Kredit aufnehmen möchten. Denn niedrige Kreditzinsen sorgen dafür, dass die monatliche Rate sinkt und insgesamt weniger Kreditkosten anfallen. Doch trotz der günstigen Zinsentwicklung unterscheiden sich die Kreditangebote der Geldgeber teilweise enorm. Der Grund: Banken berechnen für jeden Kunden einen individuellen Zinssatz. Die Höhe der Kreditzinsen wird dabei von mehreren Faktoren beeinflusst.

So legt die Bank den Zinssatz fest

Banken bestimmen die Höhe von Kreditzinsen in Abhängigkeit von mehreren Faktoren. Neben dem allgemeinen Zinsniveau auf dem Kapitalmarkt, das maßgeblich vom Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie von Angebot und Nachfrage beeinflusst wird, spielen der individuelle Finanzierungsrahmen sowie die Bedürfnisse und Möglichkeiten des Kunden eine wichtige Rolle.

Grafik zu den Einflussfaktoren auf die Höhe von Kreditzinsen

Der Leitzins – wenn die EZB an der Zinsschraube dreht

Ein bedeutender Einflussfaktor auf die Höhe der Kreditzinsen ist der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB). Denn mit dem Leitzins kann die EZB direkt auf die Angebote der Geldgeber einwirken. Der Hintergrund: Banken können bei der EZB Geld leihen und deponieren. Der Leitzins gibt an, wie viel Banken dafür zahlen müssen, wenn sie Geld bei der EZB leihen. Im März 2016 hat die Europäische Zentralbank den Leitzins auf 0,0 Prozent gesenkt. Das bedeutet, dass Banken zu sehr günstigen Konditionen Geld von der EZB erhalten. Die gute Nachricht für Kreditnehmer: Diese niedrigen Zinsen können Geldgeber an ihre Kunden weitergeben. Ziel der EZB ist es, mit einem niedrigen Leitzins mehr Geld in Umlauf zu bringen und Deflationstendenzen entgegenzuwirken.

Der individuelle Finanzierungsrahmen ist entscheidend

Wie hoch die Kreditzinsen im Einzelfall ausfallen, hängt maßgeblich von den Eckdaten der Finanzierung ab. Wichtig ist hier u. a.: Wie hoch ist die Kreditsumme? Wie viel Monatsrate kann sich der Kreditnehmer leisten? Und: Wofür benötigt der Kreditnehmer das Geld?

Welche Kreditart hat die günstigsten Zinsen?


Grafik zu den Zinsunterschieden der verschiedenen Kreditarten

Ob für den neuen Fernseher, die langersehnte Urlaubsreise oder den Kauf des Eigenheims: Je nach Nutzung variiert die Kreditart. Wenn Sie sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen möchten, benötigen Sie einen Baukredit. Für die Finanzierung der Urlaubsreise oder den Kauf eines Fernsehers vergeben Banken in der Regel herkömmliche Ratenkredite.

Es ist nicht möglich, pauschal zu sagen, um wie viele Prozentpunkte sich die verschiedenen Kreditarten voneinander unterscheiden – es gibt jedoch klare Tendenzen. Die Zinspyramide stellt daher eine Orientierungshilfe dar, die Ihnen dabei helfen kann, sich für die richtige Kreditart zu entscheiden. Bedenken Sie aber: Die Höhe der Kreditzinsen hängt immer auch von der eigenen Bonität und dem Angebot des Anbieters ab.

Als Faustregel gilt: Baukredite sind meist am günstigsten. Das liegt daran, dass mit der Investition in eine Immobilie ein stabiler Gegenwert geschaffen wird, der der Bank als Sicherheit dient – ein Ratenkredit wird in vielen Fällen teurer sein, da dieser nicht zweckgebunden ist und über keine zusätzlichen Sicherheiten verfügt.

Am tiefsten in die Tasche greifen müssen Sie jedoch, wenn Sie ihr Girokonto überziehen und einen Dispokredit in Anspruch nehmen. Sie sollten daher nur in Ausnahmefällen auf Dispokredite zurückgreifen. Besonders vorsichtig sollten Sie auch bei einem Kredit ohne KSV sein. Der Grund: Die Bonitätsprüfung durch eine Wirtschaftsauskunftei ist für Geldgeber ein standardmäßiges Prozedere, um das eigene Risiko besser einschätzen zu können. Angebote, die versprechen, keine KSV-Prüfung vorzunehmen, sind daher häufig unseriös. Mitunter geben einige Anbieter auch nur vor, auf eine Bonitätsprüfung zu verzichten und nutzen stattdessen eine andere Wirtschaftsauskunftei, wie zum Beispiel CRIFT.

Zinsbindung und Tilgungshöhe

Kreditzinsen Österreich: Vergleich zeigt aktuelle Zinswerte

Wenn Sie wissen möchten, wie hoch die Kreditzinsen aktuell sind, nutzen Sie am besten einen Online-Vergleich. Mit nur einem Klick erhalten Sie einen Überblick und können das günstigste Angebot bequem und sicher online abschließen.

Zum Kredit-Vergleich

In jedem Kreditvertrag wird die Dauer der Zinsbindung sowie die Tilgung festgeschrieben. Und das hat auch Auswirkungen auf die Höhe der Kreditzinsen. Denn wer eine lange Zinsbindung wählt, muss oftmals mit Zinsaufschlägen rechnen. Der Grund: Die zukünftige Zinsentwicklung ist nur schwer abschätzbar. Und die Bank kann auf Zinserhöhungen erst nach Ablauf der Zinsbindungsfrist reagieren. In Niedrigzinsphasen wie aktuell zahlt sich eine lange Zinsbindung jedoch meist aus, um möglichst lange vom Zinstief zu profitieren. Außerdem gilt: Je länger die Laufzeit, desto höher ist das Risiko für die Bank, dass etwas Unvorhersehbares passiert und der Kreditnehmer zum Beispiel krank oder arbeitslos wird. Das erhöhte Ausfallrisiko lassen sich Geldgeber häufig mit einem Zinsaufschlag bezahlen. Bei Baufinanzierungen beeinflusst zusätzlich die Tilgungshöhe die Kreditzinsen. Denn wer von Beginn an eine hohe Rate an die Bank zurückzahlt, erhält einen Zinsvorteil.

Die persönliche Ausgangssituation

So unterschiedlich die Finanzierungswünsche von Kreditnehmern sind, so verschieden sind auch die Voraussetzungen, die jeder Bankkunde mitbringt. Die eigene Ausgangssituation des Kunden hat entscheidenden Einfluss auf die Höhe der Kreditzinsen. Faktoren wie die Bonität, das Eigenkapital, die Berufsgruppe sowie zusätzliche Sicherheiten wie beispielsweise eine Immobilie oder eine Lebensversicherung spielen eine wichtige Rolle bei der Festlegung des Zinssatzes. Dabei gilt: Je höher das Einkommen und je mehr Eigenkapital und Sicherheiten der Kreditnehmer vorweisen kann, desto niedriger sind in der Regel auch die Kreditzinsen.

5 Tipps, um Kreditzinsen zu sparen

Bei der Aufnahme eines Kredits möchte niemand mehr zahlen als unbedingt nötig. Wenn Sie bei Ihrer Kreditwahl auf einige wichtige Faktoren achten, können Sie sich aktuell zu günstigen Konditionen Geld leihen.

Tipp 1: Ratenkredit anstelle eines teuren Dispokredits
Wenn Sie Ihr Girokonto regelmäßig überziehen, sind Sie in der Regel besser beraten, einen Ratenkredit aufzunehmen.

Tipp 2: Kostenlose Sondertilgungen vertraglich vereinbaren
Je flexibler die Rückzahlungsmodalitäten, desto besser. Sichern Sie sich daher im Kreditvertrag die Möglichkeit, kostenlose Sonderzahlungen vornehmen zu können. So werden Sie schneller schuldenfrei und sparen Kreditzinsen.

Tipp 3: Lange Zinsbindung in Niedrigzinsphasen vereinbaren
Sie können einiges an Geld sparen, wenn Sie sich die aktuellen Niedrigzinsen sichern und vertraglich eine lange Zinsbindung vereinbaren.

Tipp 4: Hohe Tilgung wählen und Zinsen sparen
Wer hoch tilgt, ist schneller schuldenfrei und zahlt weniger Kreditzinsen. Insbesondere in Niedrigzinsphasen sollten Sie versuchen, möglichst schnell zu tilgen, um das Zinstief optimal zu nutzen.

Tipp 5: Online-Vergleichsportale nutzen
Es gibt zahllose Kreditanbieter in Österreich. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, sollten Sie vor Kreditabschluss immer online Angebote vergleichen. So erhalten Sie nicht nur einen Überblick – Sie können auch direkt online das Angebot mit den niedrigsten Kreditzinsen abschließen.

Kreditzinsen: Entwicklung nur schwer abschätzbar

Die Kreditzinsenentwicklung hängt von mehreren, mitunter sehr komplexen, wirtschaftlichen Faktoren ab. Verlässliche Zukunftsprognosen können auch Experten nicht formulieren. Das aktuelle Zinsniveau ist daher ideal für alle, die einen Kredit benötigen, um sich einen großen Wunsch zu erfüllen oder einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich für die richtige Kreditart entscheiden. Außerdem gilt: Die Höhe der Kreditzinsen hängt maßgeblich von der persönlichen Ausgangssituation ab. Einen zinsgünstigen Kredit bei einem seriösen Anbieter erhalten Sie auch in Niedrigzinsphasen nur, wenn Ihre Bonität stimmt.

In 5 Sekunden zum passenden Kredit

Kreditbetrag:
Laufzeit:
✔ Unabhängig  ✔ Kostenlos  ✔ Schnell